Projekte

Projekte

Animal World AR_klein

Animal World

  • Ziel: Multimodale Vermittlung von Wissen
  • Umsetzung: Malin Lohrer & Lana Riedel
  • 05/2016 – 09/2016 Medienprojekt
  • Betreuer: Thomas Heuer, MA

Animal World ist eine Augmented Reality-Applikation, die Kindern Sachinhalte über verschiedene Wildtiere der Welt näher bringen soll. Das Wissen soll über verschiedene Sinne akustisch und visuell vermittelt werden. Für die Verwendung der App wird nicht nur das mobile Endgerät sondern auch ein eigens für die App entwickelter Globus als Lerngegenstand benötigt, der an den passenden Orten mit sogenannten Targets der dort lebenden Tiere versehen ist. Auf diesen Targets erscheinen mittels der AR-App die Tiere in ihren Lebensräumen als virtuelles animiertes 3D-Objekt. Durch die simultane Audiounterstützung werden Informationen zu der Tierart erläutert. Mit der Umsetzung eines haptischen Gegenstands – dem Globus – und der App wird durch Mixed Reality aus dem Lernen ein Erlebnis gestaltet.

AR Apps-1_klein

AR Business Cards

  • Ziel: Erhöhte Aufmerksamkeit des Empfängers der Visitenkarte
  • Durchführung: Thore Stadler
  • Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Felix Woelk & Prof. Dr.-Ing. Christoph Wree
  • 08/2017 – 10/2017 Studentenprojekt

Umsetzung von einer Augmented Realty App für Visitenkarten mit 3D Inhalten. Bei der Betrachtung einer Visitenkarte mit der Kamera eines Smartphones wird ein dreidimensionaler Inhalt dargestellt. Durch diese (noch) ungewohnte Darstellung kann die Kompetenz des Donators der Visitenkarte besser dargestellt werden und der Kontakt bleibt dem Empfänger länger in Erinnerung.

Beispielhaft wird hier die Pick & Place Unit (Delta Roboter) von Prof. Dr.-Ing. Christoph Wree als 3D Objekt auf der Visitenkarte dargestellt.

werkstatt4

AR Arbeitsanweisung

Entwicklung eines durch Augmented Reality unterstützten Systems für Handmontage im industriellen Umfeld

  • Ziel: Evaluation der Akzeptanz von AR Systeme zur Fertigungsunterstützung im industriellen Umfeld
  • Umsetzung: Oskar Schümann & thyssenkrupp Marine Systems
  • Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Felix Woelk
  • 07/2017 – 10/2017 Medienprojekt

Konzeption und Umsetzung einer Augmented Reality Anwendung für Microsoft’s HoloLens zur Unterstützung handwerklicher Tätigkeiten. Die Applikation dient als virtuelle Arbeitsanweisung und unterstützt bei der Montage eines Stahlwinkels. Ziel der Anwendung ist zum einen die Untersuchung der Akzeptanz der Werksarbeiter gegenüber virtuellen Techniken zur Unterstützung handwerklicher Tätigkeiten. Zum anderen wird eine reibungslose und vor allem zeichnungslose Montage ermöglicht. Zusätzlich wurde die Anwendung mit Elementen der Gamification versehen um die Motivation sowie das Erfolgserlebnis zu stärken.

AR Apps-3 klein

Living Images

  • Ziel: Begeisterung Technologie-affiner Zielgruppen für das Theater
  • Durchführung: Thore Stadler & Stadttheater Kiel
  • Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Felix Woelk & Annika Hartman
  • 08/2017 – 12/2017 Studentenprojekt

Umsetzung von einer Augmented Realty App für Android Smartphones mit der Fotos zum Leben erweckt werden – wie in den Geschichten von Harry Potter. Dazu soll eine interaktive App mit einer hohen User Experience entstehen. Die Benutzer sollen von der App emotional angesprochen werden und letztendlich sollen insbesondere jüngere und Technologie-affine Personen dazu gebracht werden das Theater zu besuchen.

170905 HoloLine Image_very_small

HoloLine

Konzipierung einer Augmented Reality Anwendung zur Überwachung einer Produktionsstraße

  • Ziel: Demonstration von AR Anwendungen im industriellen Umfeld
  • Durchführung: Jorge Estigarribia mit macio GmbH
  • Betreuer: Prof. Dr.-Ing. Felix Woelk
  • 05/2017 – 08/2017 Bachelor Thesis

Umsetzung einer Messedemonstration zu Visualisierung der Zustände industrieller Fertigungsanlagen durch eine Augmented Reality App auf Microsoft’s HoloLens. Mit der App werden die Möglichkeiten zur Visualisierung von Anlagenzuständen in AR demonstriert. Die App kommuniziert drahtlos mit einem zentralen Rechner und ruft von dort Informationen über den Status der einzelnen Anlagen in der Fertigungsstrasse ab.

2017-09-14_105650_small

Robotarm AR

Development and Evaluation of an Augmented Reality Tool for Industrial Robot Programming in an Educational Context

  • Ziel: Erleichterung der Ausbildung für Programmierung von Industrierobotern
  • Durchführung: Eike Petersen
  • Betreuer: Prof. Dr-Ing. Felix Woelk & Prof. Dr. Bernd Finkemeyer
  • 06/2017 – 12/2017 Master Thesis

Konzeption und Umsetzung einer AR-App zu Visualisierung von 3D Geometrie bei der Programmierung von Industrierobotern. Mit dieser App werden die aktuelle Position der einzelnen Achsen des Roboters sowie Informationen über die aktuell programmierten Wegpunkte visualisiert. Die App soll insbesondere bei der Ausbildung zum Einsatz kommen um komplexe dreidimensionalen Zusammenhänge leichter verständlich und begreifbar zu machen.